×
DEIN REISEFÜHRER
Inspirieren lassen
Entdecken

Tickets und Touren
Hotels vergleichen
Bozen: Private Tagestour zu den Dolomiten
407 USD
Übersicht
Bereisen Sie die Große Dolomitenstraße von Bozen bis nach Cortina d'Ampezzo auf einem Ganztagsausflug durch eine der schönsten und einzigartigen alpinen Regionen der Welt. Entdecken Sie unterwegs wahre Meisterwerke der Natur und die schönsten Seen
Zur Website   ▶
Praktische Infos
Einzelheiten
Lassen Sie sich bequem abholen von Ihrem Hotel und fahren Sie zuerst nach Bozen, das Tor zu den Dolomiten und Hauptstadt von Südtirol. Überqueren Sie das Eggental, das ostwärts verläuft zwischen dem Rosengarten-Massiv und dem Latemar-Gebirge. Diese Straße wurde 1894 gebaut, als das Gebiet Teil noch des Österreich-Ungarischen Reiches war. Halten Sie am Karersee, dem schönsten See der westlichen Dolomiten und machen Sie bei einer 30-minütigen Pause einen Spaziergang um den See. Als nächstes erreichen Sie den Karerpass, wo Sie das Grand Hotel Carezza sehen. Es wurde im Jahr 1893 gebaut und war das erste Luxushotel in den Dolomiten. Es hatte bereits sehr prominente Gäste, darunter die Kaiserin Sissi, Winston Churchill und Agatha Christie.  Fahren Sie weiter zum Fassatal in Trient, vorbei an den Städten Vigo di Fassa und Canazei, um die imposanten Gipfeln der Sella-Gruppe zu erreichen. Von hier aus fahren Sie über schlängelnde Serpentinen mit 27 Haarnadelkurven bis zum berühmten Pordoijoch auf einer Höhe von 2.239 m über dem Meeresspiegel. Genießen Sie eine einstündige Pause oder fahren Sie mit der Gondelbahn zum Sass Pordoi auf einer Höhe von 2.950 m. Gehen Sie vom Pordoijoch hinab ins Dorf Arabba und fahren Sie weiter nach Osten zum Falzarego-Pass, das Tor zu den östlichen Dolomiten. Sie erreichen Cortina d'Ampezzo, Italiens wichtigstes Bergressort, welches bekannt ist als die Perle der Dolomiten und wo die Olympischen Winterspiele im Jahr 1956 stattfanden. In Cortina und Mailand werden im Jahr 2026 wieder die Olympischen Winterspiele stattfinden. Von Cortina aus machen Sie sich auf den Weg zur nächsten Station, den Misurinasee mit seinem unglaublichen Panoramablick auf die Drei Zinnen. Der See, mit Blick auf den Gipfel im Norden und Sorapis im Süden, ist das bekannteste Bild der Welt von den Dolomiten. Nur 20 Minuten vom Misurinasee entfernt haben Sie die Gelegenheit, an einem anderen wichtigen See in den östlichen Dolomiten zu halten: den Toblachsee. Von Toblach erreichen Sie den äußersten Nordosten Italiens, nur wenige Kilometer von der Grenze zu Österreich, und kommen zum großen Finale des Tages: den Prager Wildsee. Von hier aus kehren Sie über das Pustertal und die Eisacktäler zurück nach Bozen.