×
DEIN REISEFÜHRER
Inspirieren lassen
Entdecken

Tickets und Touren
Hotels vergleichen
Ab Lecce: Salento Tagesausflug mit professionellem Guide
244 USD
Übersicht
Erleben Sie die atemberaubende Schönheit von Salento auf einer 8-stündigen Fahrt ab Lecce. Entdecken Sie die malerischen Städte Galatina, Otranto, Santa Maria di Leuca und Gallipoli und tauchen Sie tief ein in die Geschichte und Kultur.
Zur Website   ▶
Praktische Infos
Einzelheiten
Erkunden Sie das schöne Salento und seine malerischen Städte auf einer ganztägigen Tour in einer Kleingruppe ab Lecce. Genießen Sie die Fahrt in einem komfortablen, klimatisierten Reisebus mit Platz für maximal 7 Passagiere. Lassen Sie sich bequem von Ihrem Hotel abholen und fahren Sie dann nach Galatina, ein echtes Juwel der Kunst, Geschichte und Traditionen. Von außergewöhnlicher Schönheit ist vor allem die Basilika der Heiligen Katharina von Alexandria. Noch beeindruckender ist die Basilika San Francesco in Assisi mit ihren vielen Fresken im Innern, die von Giottos Jüngern geschaffen wurden. Besichtigen Sie andere Denkmäler wie die Kathedrale von St. Peter und Paul, die alten "Hofhäuser" und die Gebäude im historischen Zentrum. Otranto ist die östlichste Stadt Italiens und ist bekannt als die "Porta d'Oriente" (wörtlich: "Tür zum Orient"). Die prächtige Kathedrale, die Kirche von St. Peter in perfektem Byzantiner Stil, das Schloss, die Türme, die mächtigen Pelasgi Bastions und die Wände, welche die gesamte antike Stadt umgeben − all diese prächtigen Bauten machen Otranto zu einem der interessantesten kulturellen Ziele im Süden Italiens. Santa Maria di Leuca liegt an der südlichsten Spitze der Halbinsel Salento und ist eingebettet zwischen zwei Meeren: das Ionische Meer im Westen und die Adria im Osten. Santa Maria di Leuca ist ein berühmtes Touristenziel mit seiner schönen bunten Naturlandschaft, die fließend über zu gehen scheint in seine majestätische Architektur. Am Japigo Vorgebirge steht die wunderbare Basilika von Santa Maria De Finibus Terrae (am Ende der Welt). Von der Basilika aus erreichen Sie den alten Hafen zu Fuß über zwei Rampen mit je 300 Stufen. Gallipoli gilt als die Perle von Salento. Diese griechische Stadt lässt sich in zwei Bereiche unterteilen: die Altstadt und das neue Dorf, wo die touristischen Einrichtungen und modernen Gebäude emporragen. Der alte Teil der Stadt befindet sich auf einer Kalkstein-Insel und ist mit dem Festland verbunden über eine Brücke aus dem 17. Jahrhundert. Verteidigungsmauern umgeben die Altstadt und wurden zum Großteil im 14. Jahrhundert errichtet. Die Altstadt zeichnet sich aus durch ihre labyrinthartigen schmalen Straßen, gesäumt von traditionellen Geschäften mit vor Ort hergestellten Kunsthandwerken. Sehen Sie auch zahlreiche beeindruckende barocke Kirchen und Adelspaläste. Ebenfalls sehenswert sind die Kathedralen, die St. Agatha gewidmet sind, eines der besten Beispiele in Salento aus der Barockzeit. Entdecken Sie auch das Angevine-Schloss aus dem 13. Jahrhundert und den griechischen Brunnen, einer der ältesten Brunnen in Italien.